PRODUKTIONSBETRIEB

Dem Modellbau PIB extra G.m.b.h. steht zur Verfügung eine bedachtere Fläche von 15.200 m2 , davon sind 900 m2   Büroräume,  die dem technischen Dienst und der Produktentwicklung dienen.

Die Modellproduktion erfolgt in verschiedenen Phasen des Produktionsprozesses und wird in sechs miteinander verbunden Hallen getätigt. In jeder Produktionshalle gibt es einen Brückenkran, der zur Handhabung mit Modellen in der Produktion dient.

Um jeder Zeit auf die Ansprüche unserer Kunden reagieren zu können und sofort mit der Produktion anfangen zu können, verfügen wir über ein großes Lager von trockenem Bauholz und Sperrholz.

Der Modellbau PIB extra G.m.b.h. erzeugt in den Produktionsprozessen keine schädlichen Abfallprodukte, sondern nur den üblichen Industrieabfall (Metallschutt, Verpackungen von Anstrichen und Farben), der von der kommunalen Abfallbeseitigung Gesetzesgemäß entsorgt wird.

Da wir viel Wert auf Energieeffizienz legen, wird der Holzabfall (Sägemehl und Holzreste) für Beheizung der Produktionsbetriebe genutzt – im Jahr 2011 wurde ein neuer Kesselraum mit 320 kW errichtet, ein Silo von310 m3 (Speicher von Sägemehl), der zur Beheizung des kompletten Betriebes dient.

AUSRÜSTUNG UND MASCHINEN

Alle Produkte werden auf modernsten 5-Achsen-CNC Maschinen bearbeitet. Elektronische 3D Modelle werden von 2D Zeichnungen modelliert, oder vom Kunden gesendet. Diese Produktionsweise ermöglicht, dass mit den Ressourcen rationell bewirtschaftet wird, viel bessere Fertigungspräzision, als bei herkömmlichen Modelliermethoden. Solche Produkte haben höhere Qualität und viel kürzere Produktionszeiten.

Der Modellbau PIB extra G.m.b.h. besitzt einige kleinere 3-Achsen-CNC Maschinen und fünf neue 5- Achsen-CNC Maschinen, von denen zwei große Maschinen zur Produktion von größten und kompliziertesten Modellen dienen.

Der Arbeitsbereich der größten Maschinen, die sich zurzeit in der Produktion befinden, sind 13 x 5 x 2,5 m und 20 x 8 x 2,5 m.